banner_johannesplatz

Neuregelungen bei Besuchen des Gottesdienstes und im Gemeindehaus

Besucherzahl erhöht

Der Kirchenvorstand der Johannesgemeinde hat Anfang September wieder einige Neuregelungen bei den Besuchen des Gottesdienstes und im Gemeindehaus beschlossen. Es dürfen durch zusätzliche Bestuhlung nun 104 Personen am Gottesdienst teilnehmen. Nach wie vor gilt: während des Besuchs im Gottesdienst dürfen die Masken nach der Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden und es dürfen Personen aus zwei Hausständen bzw. bis zu zehn Personen aus einer zusammengehörigen Gruppe beisammen sitzen. Die Gesamtzahl der Gottesdienstbesucher wird dadurch aber nicht erhöht. Im großen Saal des Gemeindehauses können sich nun maximal 30 Personen aufhalten. Die ausführlichen Schutzkonzepte finden Sie, wenn Sie auf die grün hinterlegten Stichwörter im ersten Satz klicken. Alle Veränderungen, die Kirche und Gemeindehaus betreffen, sind in blauer Schrift kenntlich gemacht. Alle Beschlüsse gelten bis auf Widerruf.

 

Der neue Gemeindebrief ist da

Bitte klicken Sie hier für die Anzeige der neusten Ausgabe:
Gemeindebrief 2020-2

 

Gulliver nimmt Platz auf dem Platz

Hallo liebe Kinder,

mein Name ist Gulliver. Ich bin ein grosser schwarzer Rabe. Sicher kennen mich einige von Euch noch vom Kindergarten. Die ganz Grossen kennen mich vielleicht sogar noch von der Grundschule.

Heute möchte ich Euch alle recht herzlich auf den Johannesplatz einladen!
Auf dem Platz nehme ich nämlich jetzt alle 14 Tage samstags von 10:00 bis 11:00 Uhr Platz, um wieder Geschichten von und mit Gott zu erzählen!

Regina Reh lässt Euch auch ganz herzlich grüssen. Wir freuen uns Euch bald dort wieder zu sehen

Euer Gulliver

Daten

Zeit: samstag von 10:00 bis 11:00 Uhr
Ort: Johannesplatz (bei Regen: in der Johanneskirche)
Termine: 26.9. / 10.10. / 24.10. / 07.11. / 21.11. / 05.12. / 19.12.

 

Weitere kleine Lockerungen bei Besuchen des Gottesdienstes und im Gemeindehaus

Der Kirchenvorstand der Johannesgemeinde hat in seiner Augustsitzung weitere Lockerungen bei den Besuchen des Gottesdienstes und im Gemeindehaus beschlossen. Sie gelten bis auf Widerruf. 

Da die Nutzung der Küche  im Gemeindehaus weiterhin nicht erlaubt ist, ergeben sich für Speisen und Getränke folgende Einschränkungen.

  • Jeder darf nur vom eigenen Geschirr, das er mitgebracht hat, essen und trinken.
  • Essen und Trinken darf (auch bei Pausen) jeder nur das, was er mitgebracht hat. – Es gibt kein kein "Food-Sharing".
  • Speisen und Getränke in Einmalverpackung können von einer Person, die einen Mund-Nasenschutz trägt, verteilt werden.
  • Speisen und Getränke können von einer Person, die bei der Zubereitung einen Mund-Nasenschutz trägt, hergestellt, hygienisch verpackt und mitgebracht werden. Eine Person, die einen Mund-Nasenschutz trägt, kann diese verteilen.

Im Gemeindehaus ist das Singen in den Gruppen unter Einhaltung der zuvor veröffentlichten Abstandsgebote (6 m nach vorne/ 3 m zum Nachbarn) erlaubt. Bevorzugt soll wenn, dann besser im Freien gesungen werden.

Für den Gottesdienst gibt es bereits Regeln für "Musik im Gottesdienst", die auch bei Open Air angewandt werden können, da dort das Risiko geringer ist:

Musik im Gottesdienst 

  • Im Gottesdienst wird auf Gemeindegesang verzichtet. 
  • Die Gottesdienste werden mit Orgelmusik gestaltet. 
  • Möglich ist nur der solistische Liedvortrag mit entsprechender Abstandswahrung von 6 Metern.

Konfijahrgang beginnt erst 2021

Durch die Corona-Krise haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, den neuen Konfijahrgang (von Sommer 2020 bis Frühjahr 2021) auszusetzen. Wir unterstützen die Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben üblicherweise durch eine kreative Unterrichtsgestaltung. Freizeitfahrten machen den Glauben ganz besonders erlebbar. Aufgrund der Corona-Pandemie wäre beides nur eingeschränkt möglich. Deshalb werden wir den neuen Kurs erst im Frühjahr 2021 beginnen und hoffen auf entspanntere Bedingungen. Wir möchten dann zwei Jahrgänge zusammenfassen.

Jugendliche ab 13 Jahren sind schon jetzt – mit oder ohne Konfirmation –herzlich in unserer Jugendgruppe 'CHIK' willkommen. Die Gruppe trifft sich dienstags um 18:00 Uhr im Gemeindehaus.

 

Gemeinde in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie ist eine große Belastung für viele Menschen, für die Wirtschaft und die Gesellschaft insgesamt. Die große Infektionsgefahr zwingt uns zu sehr schmerzlichen Maßnahmen. Das betrifft auch unsere Kirchengemeinde. Hier erfahren Sie mehr ...

 

Uns als Johannesgemeinde liegt normalerweise daran, Menschen so zusammenzubringen, dass sie miteinander gestärkt werden – durch das Hören auf Gottes Wort, durch Gesang, Gebet, Gespräch und darin, dass sie aneinander Anteil nehmen und sich gegenseitig unterstützen. Noch immer ist es geboten, vielfach Abstand voneinander zu halten. Wir suchen und pflegen daher Formen, die den Abstand wahren und in denen wir dennoch miteinander Halt und Kraft im Evangelium finden. Nächstenliebe ist und bleibt unser Maßstab. Wir bieten deswegen eine Vermittlung von Nachbarschaftshilfe an.

Hier erfahren Sie mehr ...

 

Weil wir zurzeit noch nicht alle Gruppen wieder anbieten können, empfehlen wie Ihnen auch diese digitalen Angebote: Onlineangebote

 

Da unsere Gottesdienste eine zeitlang ausgefallen sind, konnten wir Sie leider nicht persönlich über geplante Kollektenzwecke informieren. Wir legen Ihnen daher auf unserer Webseite einige Spendenmöglichkeiten für notlindernde Maßnahmen nahe: Corona-Spenden

 

Abschied aus der Johannesgemeinde

Unsere Pfarrerin Dagmar Unkelbach bricht auf zu neuen Aufgaben!

Etwas über drei Jahre lang war unsere Pfarrerin Dagmar Unkelbach für die Johannesgemeinde da. Sie hatte zwar nur einen Dienstauftrag von 30%, denn ihr Pfarramt unter ihre Hauptaufgaben lagen in der Paul Gerhardt-Gemeinde. Aber gefühlt war sie mehr als eine „halbe“ Pfarrerin. Sie war für den diakonischen Arbeitsbereich der Gemeinde zuständig und hatte stets ein offenes Ohr bei ihren zahlreichen Hausbesuchen, zeigte viel Einfühlungsvermögen und die tiefe Verwurzelung ihres Glaubens bei den Sterbebegleitungen und engagierte sich auch sonst mit viel Elan bei den verschiedenen Aufgaben in der Johannesgemeinde. Einige Highlights waren ihre Mitwirkung beim ZDF-Fernsehgottesdienst vor drei Jahren oder das letztjährige Jubiläum „125 Jahre Johannesgemeinde“ deren Feierlichkeiten unter ihrer Regie und Organisation mit einem tollen Team an ihrer Seite stattgefunden hatte. Und während des langen Krankheitsausfalls ihres Kollegen hat sie die Gemeinde ganz alleine pfarramtlich gut versorgt.

Ihre Gottesdienste wurden stets durch eine sorgsam ausgearbeitete Predigt bereichert, die zum Nachdenken und Zusammensein mit Gott einlud. Gleiches galt für ihre Ansprachen bei Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen: Immer waren diese spezifisch für den jeweiligen Fall ausgearbeitet und auf die Familie abgestimmt.

Ab dem 01.05.2020 widmet sich Frau Unkelbach nun ganz der spannenden Rolle der Stadtjugendpfarrerin. Sie freut sich sehr auf die neuen Aufgaben und Begegnungen.

Wir vom Kirchenvorstand sind traurig, unsere Pfarrerin zu verlieren, freuen uns aber auch mit ihr, da wir davon überzeugt sind, dass sie sich dieser neuen Aufgabe mit großer Hingabe und Kreativität widmen wird. Die Jugend von Darmstadt kann sich glücklich schätzen, Dagmar Unkelbach als neue Stadtjugendpfarrerin begrüßen zu dürfen!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei ihr für alles, was sie für die Gemeinde getan hat und wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen für ihre Zukunft.

 

ZDF Fernsehgottesdienst wieder online

Vor drei Jahren am 30.4.2017 fand der ZDF Fernsehgottesdienst „Jenseits von Eden“ mit dem D.O.O.R.- Projekt und Samuel Koch in der Evangelischen Johanneskirche in Darmstadt statt. Leider war dieses Ereignis nur ein Jahr in der Mediathek des ZDF gelistet. Hier können Sie Ihn noch einmal sehen!
 

 

Unser Pfarrer ist am Telefon für Sie da

Wenn Sie einfach mal nur reden oder mit jemanden beten wollen oder einen Segen oder Zuspruch brauchen. Das geht auch am Telefon.  Bitte rufen Sie uns an und zögern Sie nicht auf unser Antwortband zu sprechen, wenn wir im Gespräch sind. Hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer – wir rufen dann zurück!

Pfarrer Dr. Gerhard Schnitzspahn
Telefon: 06151/3530211